https://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/703730/markus-lupertz-75-maler-genie-von-eigenen-gnaden-1#gallery&57772&0&703730  Mann des großen Auftritts: Der Maler und Bildhauer Markus Lüpertz 2016 im Museum Küppersmühle in Duisburg vor seine Bild „Angst im Walde“ (1997). Foto: dpa

Talks & Tours mit Markus Lüpertz

Talks & Tours ,


Informationen

Sprache
Talks & Tours auf Deutsch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Eintritt
13 € (inkl. Ausstellung)


Tickets

Übersicht aller Veranstaltungen

Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. 

Talks & Tours mit Markus Lüpertz 
Ein Rundgang durch die Ausstellung

"Für alle Lieben in der Welt" ist die erste große Überblicksausstellung nach dem Tod von Jörg Immendorff mit zahlreichen Werken aus all seinen Schaffensphasen. Auch wenn Immendorff sein Image als harter Kerl pflegte, lässt die Ausstellung neben Immendorffs politischem Sendungsbewusstsein auch die weichen und nachdenklichen Seiten des Künstlers erkennen. 

Markus Lüpertz war ein langjähriger Freund und Wegbegleiter von Jörg Immendorff. Beide Künstler behandeln in unterschiedlicher Weise Themen der deutschen Zeit- und Kulturgeschichte und bedienen sich immer wieder zahlreicher Verweise auf die kunsthistorische Tradition. 

Die "Talks & Tours" bietet statt einer klassische Führung ein Gespräch mit Markus Lüpertz und dem Kurator Ulrich Wilmes, in dem Lüpertz sich auf unkonventionelle Weise dem Werk Immendorffs nähert und den Besuchern persönliche Einblicke gewährt.

Markus Lüpertz ist einer der bekanntesten deutschen zeitgenössischen Künstler, geboren 1941 im böhmischen Reichenberg, dem heutigen Liberec in Tschechien. Zusammen mit Georg Baselitz, A.R. Penck und Jörg Immendorff findet er in den 1960er Jahren entgegen aller zeitgenössischen Tendenzen zu einer emotionalen, darstellenden Form der Malerei, die sich von der damals dominanten amerikanischen Pop Art und dem abstrakten Expressionismus abhebt. Sowohl im Bereich Malerei als auch Skulptur weist sein künstlerisches Schaffen neue Wege. Ab 1988 leitet Lüpertz die Kunstakademie in Düsseldorf für mehr als 20 Jahre. Heute lebt und arbeitet der Künstler, der sich in der Öffentlichkeit als exzentrischer Maler inszeniert und seinen eigenen Geniekult betreibt, in Düsseldorf, Karlsruhe und Berlin.

Im Herbst 2019 wird das Haus der Kunst eine Überblicksausstellung von Markus Lüpertz eröffnen.


Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.