Obiora Udechukwu The Long March, 1986 Radierung Sammlung Iwalewahaus, Universität Bayreuth

Tagestour - Einblicke in das Iwalewahaus, Bayreuth

Exkursion,


Informationen

Sprache
Exkursion auf Deutsch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Eintritt
80 € inkl. Bustransfer nach Bayreuth und Ausstellungsticket


Übersicht aller Veranstaltungen

1981 von dem Kulturwissenschaftler Ulli Beier und der Künstlerin Georgina Beier gegründet, ist das Iwalewahaus in Bayreuth weltweit einer der wenigen diskursiven Orte für afrikanische Moderne und Museologie. Wörtlich übersetzt bedeutet Iwalewa „Charakter ist Schönheit“ - was für das Programm des Hauses steht.

Mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Künstlerresidenzen sowie Forschung und Lehre lädt das Iwalewahaus zu undisziplinierten Begegnungen mit Kunst und KünstlerIinnen, Ästhetik, Wissenschafts- und Alltagskultur ein. Herzstück des Hauses ist die in Deutschland einzigartige Sammlung mit rund 1200 Arbeiten bildender Kunst und populärer Kultur aus Afrika, Asien und dem pazifischen Raum. Das Musik- und Videoarchiv birgt zeitgenössische  afrikanische Musik und Videofilmproduktionen aus Nigeria und Ghana. 

Im Rahmen der Ausstellung „El Anatsui: Triumphant Scale“ - zu deren Leihgebern das Iwalewahaus gehört - veranstaltet das Haus der Kunst eine Exkursion nach Bayreuth. Die Teilnehmer erwartet eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Feedback: Art, Africa and the 1980s“, die einen  historischen als auch zeitgenössischen Blick auf die 1980er Jahre in Afrika wirft. Im Anschluss wird Nadine Siegert, stellvertretende Leiterin des Iwalewahauses, exklusive Einblicke in die Sammlungsdepots gewähren. 

Die Exkursion wird von Sabine Brantl, Kuratorin Archiv und Leitung der Bildungsprogramme am Haus der Kunst, organisiert.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung und Information: archiv@hausderkunst.de