Aids-Demo, 1987, Foto: Horst Middelhoff | von Horst Middelhoff

Kurator*innenführung durch „Archives in Residence. Forum Queeres Archiv München“

Kurator*innenführung,


Informationen

Sprache
Kurator*innenführung auf Deutsch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Eintritt
3 € Führungsgebühr und freier Eintritt


Übersicht aller Veranstaltungen

Mit der Ausstellung „Forum Queeres Archiv München“ setzt das Haus der Kunst seine Reihe „Archives in Residence“ fort. Sabine Brantl führt Sie durch die von ihr konzipierte Ausstellung und bietet Einblicke in ihre Arbeit. 

Queere Archive sind in der Archivlandschaft eine noch junge Erscheinung. Das Forum sammelt seit 1999 Zeugnisse der queeren Szene in München, wovon nun ein prominenter Teil in der Ausstellung im Haus der Kunst zu sehen ist. Neben Aufnahmen von lokalpolitischen Ereignissen und ihren Akteur*innen sind in der Archiv Galerie Objekte aus dem privaten, subkulturellen Bereich zu finden. Dinge des Alltags wie z.B. T-Shirts, Buttons und Fotoalben sind nicht nur Zeugnisse persönlicher Lebensgeschichten, sie erzählen auch über den Kampf um Selbstermächtigung und Sichtbarmachung. Die Ausstellung wird in der Archiv Galerie des Haus der Kunst im weiteren Kontext der Geschichte des Hauses gezeigt. 1937 eröffnet, war das „Haus der Deutschen Kunst“ Teil des menschenverachtenden NS-Regimes, das auch Homosexuelle als „Staatsfeinde“ verfolgte. In der Führung wird daher auch die Geschichte des Haus der Kunst thematisiert.

Bitte melden sie sich im Voraus unter fuehrungen@hausderkunst.de an. 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Private Führungen können Sie jederzeit zu Ihrem Wunschtermin buchen.


Contact options for further information

Weitere Informationen

Kurator*innenführung im Haus der Kunst