Kunst und Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Veranstaltung,


Informationen

Sprache
Veranstaltung auf Deutsch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung nicht erforderlich
Eintritt
Der Eintritt ist frei.


Übersicht aller Veranstaltungen

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Meyer, Leiter der ALS-Ambulanz an der Charité und behandelnder Arzt von Jörg Immendorff.

Prof. Dr. Thomas Meyer gehört zu den wenigen deutschen ALS-Experten. Als behandelnder Arzt von Jörg Immendorff, der seit 1998 an Amyotropher Lateralsklerose litt, gründete er mit dem Künstler eine Stiftung zur Erforschung dieser unheilbaren Nervenerkrankung.

In seinem Vortrag wird Prof. Meyer vor allem auf die Verbindung von Kunst und ALS eingehen. Auch nach Immendorffs Tod 2007 engagieren sich Künstler wie zum Beispiel Anselm Kiefer, Tony Cragg und Norbert Bisky an der Berliner Charité zu dem Thema. 

Der Vortrag findet zum Abschluss der Seminarreihe „Eine Forschungsreise zu Jörg Immendorff“ statt, die das Haus der Kunst gemeinsam mit dem Zentrum Seniorenstudium und Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität entwickelt hat. Die Reihe steht Interessierten aller Altersgruppen offen und ist interdisziplinär ausgerichtet.

Veranstaltungsort: Ludwig-Maximilians-Universität, Hauptgebäude, Große Aula, HS E 120 

Der Eintritt ist frei.