Beatrice Dillon. „Impossible Ideal Angle“ mit Eve Stainton

Tune,


Informationen

Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung nicht erforderlich
Eintritt
10 €


Übersicht aller Veranstaltungen

Performance: Impossible Ideal Angle by Beatrice Dillon with Eve Stainton

Die Londoner Künstlerin und Musikerin Beatrice Dillon wurde zunächst als visuelle Künstlerin ausgebildet. In ihrem Werk verbindet sie Rhythmus, Raumklang und prozessbasierte Systeme, für die sie synthetischen wie akustischen Klang verwendet. Ihr Album Workaround (PAN) wurde von der Zeitschrift „WIRE“ zum Album des Jahres 2020 gewählt. Darin greift sie auf  afrokaribische rhythmische Traditionen zurück, auf die Essays der Malerin Bridget Riley über Raster-Anordnungen und Farbe, und  kombiniert FM-Synthese mit analoger Instrumentierung. 

Dillons Beitrag zu Tune ist die neue Auftragsarbeit Impossible Ideal Angle, eine Multikanal-Audioinstallation, die ihrem Interesse an  Rhythmus und Raumklang Ausdruck verleiht. Das Werk besteht aus Lautsprechern, aus denen Sequenzen synthetischen Klangs  ertönen. Phänomene wie Regelmäßigkeit, Wiederholungen, Timbre, harmonische Wolken, Präzision und Strömungsverhalten wechseln einander ab und überlappen sich; sie werden von den Zuhörenden unterschiedlich erfahren, je nachdem, wo im Raum sie sich gerade aufhalten. Für die beiden Performances hat Dillon Eve Stainton (Kunst, Choreographie, Performance) eingeladen. Stainton beteiligt sich mit zwei  Interpretationen, die zyklische Struktur des Klangs in Bewegung übertragen. Stainton beschäftigt sich mit der Politik queerer Präsenz, sowie mit deren Verbindung zu ethnischer und Klassen-Herkunft. Mit Bewegungen, die sich beschleunigen und verlangsamen, fordert Stainton die Erfahrung des Publikums und das Tempo des Stücks heraus. Die Installation Impossible Ideal Angle ist von 1214.2.22 im Westflügel zugänglich.

Am 12.2.22 um 18 Uhr findet ein Artist Talk mit Beatrice Dillon statt. Die Teilnahme ist mit dem Perfromanceticket kostenfrei möglich.