Photos by Martynas Aleksa 2019, National Gallery of Art, Vilnius, "Navigations" from "Bad Weather" series, Courtesy of Operomanija

Atmospherics – Arturas Bumšteinas

Veranstaltung,


Informationen

Sprache
Veranstaltung auf Englisch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Eintritt
8 € / Kombiticket 20 €

Übersicht aller Veranstaltungen

„Eine Atmosphäre ist kein lebloser Kontext, sondern ein Kraftfeld, in dem sich Menschen befinden.“ Kathleen Stewart

Mit Dröhnen, Klang, Rauschen und Umgebungsgeräuschen wie Atmung und Wetter erzeugen die aus Litauen stammenden Künstler*innen spezifische Atmosphären. Choreografische Elemente wie die Pirouette und die Wiederholung von Klang und Ton sind Ausdruck für den Kreislauf als Sinnbild des Lebens. Mantras, die in Sprechchören aufgesagt werden, und rotierende Bewegungen verleihen dem Raum einen Gefühlston, adressieren die Körper der Anwesenden und schaffen sinnliche Zustände.

Arturas Bumšteinas: Uraufführung eines Aktes aus „Navigations“
In „Navigations“ erzeugen die Performer*innen Klänge mit Instrumenten, die an die Theatermaschinerie der Barockzeit erinnern. Zum Einsatz kommt eine Windmaschine: ein Holzrad mit Kurbel, über dem grobes Leinenzeug gespannt ist. Drehte man das Rad, rieb es sich an dem Stoff und erzeugt die Geräusche eines heulenden Sturms. Ein mit Reis und Bohnen gefülltes Holzinstrument, das über eine schiefe Ebene bewegt wird, erzeugt das Geräusch von Regen. Bumšteinas kombiniert all dies mit menschlicher Stimme und Vibrationen.
Die europäische Klanggeschichte ist geprägt von Künstlern wie Filippo Tommaso Marinetti, Luigi Russolo und Francesco Balilla Pratella, aber auch John Cage und Arnold Schönberg. Vor dem Hintergrund all dieser historischen Schichten erzeugen die Performer*innen Klangbilder, die einerseits berechenbar, andererseits den Gesetzmäßigkeiten des Augenblicks unterworfen sind. So entsteht eine Komposition, die auch von den Bewegungen und Luftströmungen des jeweiligen Raumes beeinflusst ist.

Im Rahmen von Various Others. Konzipiert mit Unterstützung des Lithuanian Culture Institute (LCI).

Kuratiert von Damian Lentini

Idee und Regie: Arturas Bumšteinas 
Künstler*innen an den Klangmaschinen: Gitis Bertulis, Ivan Cheng, Gailė Griciūtė, Greta Grinevičiūtė, Alanas Gurinas
Leitender Klangmaschinenrekonstrukteur: Ernestas Volodzka
Tonanlage im Eigenbau: Free Wind Soundsystem
Produktion: Operomanija

Dauer: 30 Minuten

Erstaufführung:
1.- 12. Oktober 2017, Kraków, Cricoteka, Dokumentationszentrum der Kunst von Tadeusz Kantor, Unsound Festival – Bühnenfassung (Bad Weather)
19. September 2019, National Gallery of Art (Ausstellungshalle), Vilnius – Galeriefassung (Navigations).