von UNLAND

Artist Talk mit Wolfgang Voigt und Thomas Meinecke

Tune,


Informationen

Sprache
Tune auf Deutsch
Laufzeit
Anmeldung
Anmeldung nicht erforderlich
Eintritt
Teilnahme ausschließlich mit Konzertticket, der Einlass ist frei

Übersicht aller Veranstaltungen

18-19 Uhr Artist Talk mit Wolfgang Voigt und Thomas Meinecke

Wolfgang Voigts kreatives Schaffen ist von jeher geprägt von Vielschichtigkeit, Grenzenlosigkeit, Unberechenbarkeit. Die Negation von Genre-, Stil- und Geschmacksgrenzen waren und sind ebenso maßgebliche Elemente seines Werkes wie das Aufgreifen / Zitieren und Weiterverarbeiten externer Inhalte vermittels universellem Sampling. Sozialisiert in der Popsubkultur der 1970er und 80er Jahre, kreiert Wolfgang Voigt seither aus unterschiedlichsten Einflüssen wie Glamrock und Jazz, New Wave und Volksmusik, Pop Art und digitalem Expressionismus seinen ganz eigenen Kunst-Musik Kosmos.

Im Rahmen von Tune präsentiert Voigt live das brandneue Album Der Lange Marsch seines Hauptprojekts GAS sowie GAS: Rückverzauberung – Abstract Essentials. Vor allem sein audiovisuelles Projekt GAS, basierend auf psychedelisch-verdichteten Klassik-Klangquellen in Kombination mit rauschhaft-fokussierten Waldfotos und Filmen, begeistert eine Hörerschaft weit über die Grenzen von Elektronischer Musik und Techno hinaus. GAS fantasiert über einen audiovisuellen Rausch zwischen Schönberg und Kraftwerk, zwischen Waldhorn und Bassdrum. GAS ist Wagner als Glamrock, ist Hänsel und Gretel auf Acid. Ein endloser Marsch durchs Unterholz, in die imaginäre Disco eines nebulösen, abstrakten Waldes.

Der Artist Talk mit Wolfgang Voigt wird von Thomas Meinecke geführt.

Meinecke ist Schriftsteller (zahlreiche Romane und Erzählungen seit 1986 im Suhrkamp Verlag, aktuell "Selbst", 2016), Musiker (mit seiner 1980 gegründeten Band F.S.K., deren Alben seit 2008 auf Daniel Richters Buback Label erscheinen; seit 1998 viele gemeinsame elektronische Projekte mit Move D.), Radio-DJ (eigene Sendung im Bayerischen Rundfunk seit 1985) und auch DJ in urbanen nächtlichen Clubs (Berghain, Robert Johnson, Pudel Club, Rote Sonne, etc.). Im Berliner Theater Hebbel am Ufer betreibt er seit 2007 die dialogische Veranstaltungsreihe "Plattenspieler". Im Wintersemester 2011/12 hatte er an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main die Poetikdozentur inne ("Ich als Text", edition suhrkamp, 2012). Zahlreiche Aufenthalte an Universitäten in Europa und den USA. Zuletzt: Writer in Residence an der University of St. Andrews, Schottland, Poetik-Dozentur Gender an der TU Braunschweig. 2020: Berliner Literaturpreis (mit Gast-Professur an der FU.)

Wolfgang Voigt präsentiert GAS "Der Lange Marsch"
28.1.22 um 20 Uhr

Wolfgang Voigt präsentiert GAS "Rückverzauberung – Abstract Essentials"
29.1.22 um 20 Uhr

Alle Konzerttickets sind online über unsere Website erhältlich. Mit den Konzerttickets haben Sie freien Eintritt zu den zugehörigen Screenings und Talks. Ohne Konzertticket kosten diese in der Regel 5 € an der Abendkasse.