Vergabemanager/-in (m/w/d) – Haus der Kunst, München (Teilzeit)

Verfügbar seit

Das Haus der Kunst ist ein öffentliches Museum ohne eigene Sammlung und ein weltweit führendes Zentrum für zeitgenössische Kunst. Es ist der Untersuchung der Geschichte und der Geschichten der zeitgenössischen Kunst verpflichtet; im Mittelpunkt der Arbeit des Haus der Kunst stehen Ausstellungen, Recherche und Wissensvermittlung.

Durch sein Programm unterstreicht das Haus der Kunst, dass die Entwicklungslinien der zeitgenössischen Kunst global und vielschichtig verlaufen und nicht durch geografische, konzeptuelle und kulturelle Grenzen einzuschränken sind.

Das Haus der Kunst schärft den Blick auf die zeitgenössische Kunst, indem es unterschiedliche Standpunkte einbezieht und ein interdisziplinäres Programm von höchster künstlerischer Qualität und kultureller Relevanz anbietet. So schafft es einen kritischen Kontext, um die historische Dimension des Zeitgenössischen zu untersuchen, zu definieren und zu vermitteln.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Verwaltung eine/-n Vergabemanager/-in in Teilzeit (20 Std./Woche). Als Vergabemanager/-in gestalten und planen Sie unser Vergabewesen. Dabei arbeiten Sie mit der kaufmännischen Geschäftsführung zusammen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Planen, Gestalten, Optimierungen und Steuern der internen Beschaffungsprozesse
  • Koordinieren von Rahmenverträgen mit dem Ziel der Kostenoptimierung
  • Unterstützung bei der Einführung des elektronischen Vertragsmanagements, d.h. fachliches Initiieren und Begleiten des Vergabeverfahren, Koordinieren und Überwachen der Abläufe
  • Vorbereiten und Durchführen rechtssicherer nationaler und europaweiter Beschaffungen nach den vergaberechtlichen Bestimmungen, Erstellen von Leistungsverzeichnissen in Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen, Verhandeln von Preisen und Zahlungsbedingungen
  • Entwickeln von Fragenkatalogen, Beantworten von Bieterfragen in Absprache mit den jeweiligen Bedarfsstellen, Prüfen und Auswerten der eingereichten Ausschreibungsunterlagen, Prüfen der Angebotspreise, Prüfen auf Vollständigkeit, Formulieren der Verträge zwecks Zuschlag bzw. Zu-und Absagen, Dokumentation
  • Erfassen und Prüfen aller Aufträge hinsichtlich Vergabevorschriften und Kostenoptimierung.
  • Einführen, Implementieren sowie kontinuierliches Optimieren der Beschaffungs-Software im Hinblick auf die langfristige Umstellung auf elektronische Vergabeverfahren inklusive Konzepterstellung und fachliches Begleiten der Umsetzung
  • Key-User für das ERP-Beschaffungsmodul

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Studium der Verwaltungs- o. Betriebswirtschaft, Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Mehrjährige Berufserfahrung mit der selbstständigen Vorbereitung und Abwicklung von Vergabeverfahren
  • Sehr gute Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht
  • Gute Kenntnisse der Rechtsgrundlagen im Beschaffungswesen sowie im kaufmännischen/vergaberelevanten Vertragsrecht
  • Kenntnisse über die Vergabeprozesse bei öffentlichen Auftraggebern wünschenswert
  • Kenntnisse im Key-User-Bereich eines ERP-Systems wünschenswert
  • Hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude und Teamgeist
  • Analytische, weitsichtige Denk- und Planungsweise
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Das bieten wir Ihnen:

  • Gute öffentliche Verkehrsanbindung
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Kreatives Arbeitsumfeld
  • Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Verantwortungsbereichs

 Die Bezahlung erfolgt nach TV-L entsprechend den tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per E-Mail an: bewerbung@hausderkunst.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Cora Szabó. 

Stiftung Haus der Kunst München,
gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH
Cora Szabó
Prinzregentenstraße 1
80538 München