Open Call: Super BOOKS 2021

Mit Super BOOKS werden nun zum zweiten Mal in München autonome Künstlerpublikationen in größerem Umfang präsentiert. Am 12. und 13. November zeigen Künstler*innen, Gestalter*innen und alternative Verleger*innen ihre Produktionen in der Südgalerie des Haus der Kunst. Super BOOKS versteht sich in der Tradition unabhängiger, individueller Orte, die sich seit den 1960er Jahren im Umfeld der internationalen, post-avantgardistischen Kunstszene für Künstlerpublikationen und deren Rezeption gebildet haben. Nicht zufällig sind Künstlerpublikationen auch Ausdruck der emanzipatorischen Absicht, die Kunst und ihren Markt zu demokratisieren und neue Kommunikations- und Distributionsnetze aufzubauen.

Super BOOKS wurde 2019 im Rahmen der Ausstellung „Archives in Residence: AAP Archiv Künstlerpublikationen“ erstmalig im Haus der Kunst veranstaltet und ist ein Kooperationsprojekt zwischen Haus der Kunst, AAP Archiv Künstlerpublikationen, Akademie der Bildenden Künste München und fructa space, München. Bewerben können sich alle Klein-Selbst-Independent-Verleger von künstlerischen Publikationen, Büchern, Magazinen, Zines etc. Produzent*innen von audiovisuellen Produktionen sind ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben.  

Super BOOKS ist eine kuratierte Veranstaltung. Aus den eingehenden Anmeldungen wird eine Auswahl getroffen. Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular bis zum 17. Oktober 2021 an: superbooks@hausderkunst.de 

Die Teilnahme ist mit einer Standgebühr von 50 EUR verbunden. Die Standgebühr ist am 12. November 2021 an der Kasse des Haus der Kunst vor Veranstaltungsbeginn zu bezahlen.

Der Verkauf der Publikationen ist während der Veranstaltung möglich.


About the author