Willkommen zurück im Haus der Kunst.
Wir freuen uns, Sie wieder im Museum begrüßen zu können.

Tickets für Ihren Besuch erhalten Sie sowohl vor Ort an der Museumskasse als auch weiterhin online über XING-Events.

Ein Corona-Test und eine vorherige Anmeldung sind nicht erforderlich.



  • NEU! #BlogHDK

    Digital

    FOTO GESUCHT: #MyBarlowMoment

    Instagram-Aktion: Lasst Euch von Barlows Skulpturen inspirieren, geht durch die Stadt und haltet Euren ganz persönlichen Barlow-Moment mit der Kamera fest. Postet anschließend das Bild unter dem Hashtag #MyBarlowMoment auf Instagram.

    von Haus der Kunst

  • Phyllida Barlow. frontier, Installationsansicht, Haus der Kunst, 2021. Foto: Maximilian Geuter NEU! #BlogHDK

    Kontext

    Lernen, das zu meistern – Gedanken zum Aufbau von "frontier" –

    In dieser Gedankenskizze beschreibt die Phyllida Barlow die Herausforderung, die enorme Fläche der Räumlichkeiten des Haus der Kunst, die überwältigende Höhe und die strenge Symmetrie des Grundrisses mit ihrer Kunst zu destabilisieren.

    von Phyllida Barlow

  • Schlimmes Häschen, Foto: Christine Wunnicke NEU! #BlogHDK

    Kontext

    Fauna und Flora am Haus der Kunst (Winterausgabe)

    In diesem Blogbeitrag lässt uns Christine Wunnicke erneut an ihren nächtlichen Spaziergängen teilhaben, diesmal berichtet sie von einem winterlichen Naturschauspiel aus Nebelschwaden, der Schönheit einer sezierten Erdkröte und einem schlimmen Häschengesicht auf einer Glastür.

    von Christine Wunnicke

  • NEU! #BlogHDK

    Kontext

    Re-Installation: Mel Bochner “The Joys of Yiddish”

    Das Haus der Kunst präsentiert den Schriftzug von Mel Bochner, „The Joys of Yiddish“ (2006) am Dachfries. Nach der Fassadenarbeit „Anwesenheit“ von Franz Erhard Walther (2020) setzt Andrea Lissoni mit dieser Re-Installation einen weiteren Akzent im Übergangsbereich zum Außenraum.

    von Haus der Kunst



Ausgewählte Kunstwerke