Im Gespräch: Matthew Barney, Jonathan Bepler und Hans Ulrich Obrist

23.07.14

Watch Im Gespräch: Matthew Barney, Jonathan Bepler und Hans Ulrich Obrist

About Im Gespräch: Matthew Barney, Jonathan Bepler und Hans Ulrich Obrist%

Seit 2007 arbeitete Matthew Barney gemeinsam mit dem Komponisten Jonathan Bepler an "River of Fundament" – einem Gesamtkunstwerk, das aus mehreren parallel entwickelten und ineinander verzahnten Teilen besteht: einem symphonisch-epischen Film, drei Performances, vierzehn großformatigen Skulpturen sowie Zeichnungen und Storyboards. Der Film ist als zeitgenössische Oper konzipiert und verbindet Dokumentaraufnahmen der Live-Performances "Ren", "Khu" und "Ba" mit Spielfilmszenen. Die Musik, die Jonathan Bepler für "River of Fundament" komponierte, ist ein autonomes Element und, wie bereits im Cremaster Zyklus, ein Vehikel für transzendente Zustände. 

Eng vertraut mit Matthew Barneys Werk ist auch Hans Ulrich Obrist, Kurator und Co-Direktor der Serpentine Gallery in London. Über zehn Jahre hinweg befragte er den Künstler in zahlreichen Interviews zu seinen aktuellen und zukünftigen Projekten. Auf der Basis dieser Gespräche entstand 2013 Ausgabe 27 von Obrists "Conversation Series", in der bereits anschaulich über die tragenden Ideen des "River of Fundament"-Projekts und die komplexen Verwebungen diskutiert wird, die zwischen ägyptischer Mythologie, der Literaturvorlage "Ancient Evenings" von Norman Mailer und Barneys Bild- und Verweis-Kosmos bestehen. Gespräch in englischer Sprache


Verwandte Ausstellung:

Matthew Barney und Jonathan Bepler: River of Fundament, 2014, Standbild, Foto: Hugo Glendinning © Matthew Barney. Courtesy Gladstone Gallery, New York and Brussels
Matthew Barney: River of Fundament

Ausstellung, 17.03.14 — 17.08.14