Julienne Lorz: Joëlle Tuerlinckx und die Ausstellung — Visuelle Eindrücke, Wissen und Empfindungen

Summary of Julienne Lorz: Joëlle Tuerlinckx und die Ausstellung — Visuelle Eindrücke, Wissen und Empfindungen%

Essay

  • in Englisch
  • Seiten: 13
PDF herunterladen

Über diese Beitrag

In ihrem Essay erläutert die Kuratorin Julienne Lorz die Arbeitsweise der belgischen Konzeptkünstlerin Joëlle Tuerlinckx (geb. 1958). Gleichzeitig nimmt sie Bezug auf die Ausstellungstrilogie, deren zweite Station das Haus der Kunst ist: "WORLD[K] IN PROGRESS?" ist eine Retrospektive, die an drei Orten mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten gezeigt wird, und doch geeint ist durch den fortlaufenden Prozess ihrer Entstehung. Grundsätzlich stellt sich Tuerlinckx bei jeder Ausstellung den Gegebenheiten, die sie in der Institution und deren Architektur vorfindet. So wird die Ausstellung selbst zu einem Medium - einem ephemeren, einzigartigen Werk, das sich an keinem anderen Ort in dieser Form reproduzieren lässt. (Essay in Englisch)


Verwandte Ausstellung:

Joëlle Tuerlinckx: WORLD[K] IN PROGRESS?

Ausstellung, 09.06.12 — 29.09.13