Digital

Stretch your view! Das Haus der Kunst launcht einen Museumsblog

Geschrieben von Lilli Christoph-Homberg,

Warum ein Blog?

Das Haus der Kunst ist der Untersuchung der Geschichte und der Geschichten der zeitgenössischen Kunst verpflichtet. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Ausstellungen, Recherche und Wissensvermittlung. Mit mittlerweile 6 Ausstellungsflächen und zahlreichen begleitenden Veranstaltungen ist das Museum ein sehr lebendiger Ort und es vergeht kein Tag, an dem das Haus stillsteht. Es gibt so viel mehr Geschichten zu erzählen, als auf den ersten Blick in unseren Ausstellungsräumen zu finden sind. Künstler und Künstlerinnen sind vor Ort, arbeiten persönlich an Projekten, in großen Teams werden Ausstellungen auf- und abgebaut. Unsere Kuratoren sind neben ihrer Forschungsarbeit hier vor Ort viel auf Reisen und besuchen Künstlerateliers, internationale Kunstausstellungen oder Leihgeber. Ein Großteil der Arbeit an den Ausstellungen spielt sich hinter den Kulissen ab, für den Besucher meist unsichtbar. All diese Geschichten möchten wir mit dem Blog ans Licht bringen und erzählen! Als neuer Kommunikationskanal und Vermittlungsraum im Netz bietet er uns die Möglichkeit, unsere Onlinecommunity an diesem lebendigen Austausch, der Entstehung der Ausstellungen und an den neusten Entwicklungen der internationalen Kunstszene teilhaben zu lassen und die Inhalte des Haus der Kunst auf vielfältigere Weise an ein breites internationales Publikum zu vermitteln. Also: Stretch your view!

Wer schreibt hier?

Auf dem Blog schreiben vor allem die, die am besten wissen, was hier im Haus der Kunst vor sich geht und die an den neusten Themen und Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst arbeiten – die Mitarbeiter des Haus der Kunst selbst. Der Blog wird von der Digitalen Kommunikation in erster Linie gemeinsam mit der kuratorischen Abteilung gestaltet. Aber auch andere Mitarbeiter und externe Autoren sollen im Blog zu Wort kommen, einen Blick hinter die Kulissen gewähren und die Nutzer an ihren aktuellen Projekten teilhaben lassen. Längerfristig möchten wir auch künstlerischen Positionen eine digitale Plattform bieten.

Für wen schreiben wir?

Unsere Online-Community wächst und wächst, unsere Social-Media-Kanäle weisen derzeit knapp 90.000 Fans und Follower auf, die Webseite des Haus der Kunst wurde im vergangenen Jahr über 1,5 Mio. mal aufgerufen. Dieser Entwicklung möchten wir gerecht werden und Inhalte speziell für unsere Online-Community bieten. Der Blog soll sowohl für unser Stammpublikum aus München sein, das noch näher am Geschehen sein und mehr über die Arbeit und das Haus erfahren möchte, als auch unsere deutschlandweite und internationale Community, die wir auch abseits des physischen Ausstellungsbesuches über das Haus und die aktuelle Szene der zeitgenössischen Kunst auf dem Laufenden halten wollen. Die unterschiedlichen Arten von Beiträgen richten sich an ein breites Publikum und bieten unterschiedliche Zugänge zur zeitgenössischen Kunst.

Worüber wird geschrieben?

Die Inhalte des Blogs sind meist ausstellungsbegleitend, sie erweitern und vertiefen die Inhalte und Themen der aktuellen Ausstellungen und Künster*Innen. Für den themen- oder sachspezifischen Zugang zu den Inhalten im Blog haben wir folgende Kategorien eingerichtet:

Kontext Im Kontext der aktuellen Ausstellungen veröffentlichen wir kurze wissenschaftliche Beiträge wie Forschungsergebnisse im Rahmen der Ausstellungsvorbereitungen von unseren Kuratoren und externen Autoren.

Interview Neben den Künstlerinnen und Künstlern, die ausstellen, kommen viele weitere namhafte Persönlichkeiten der internationalen Kunstwelt, Wissenschaftler und Künstler ins Haus, oft nur für eine Veranstaltung wie Vorträge, Performances, oder Künstlergespräche. Diese Begegnungen, Besuche und Veranstaltungen sollen neben unseren zahlreichen Videodokumentationen nun auch mit Hilfe des Blogs festgehalten werden.

Community Dieser Teil des Blogs ist der Kreativität unserer Community gewidmet und öffnet sich für partizipative Ansätze. Hier werden wir ausgewählte Beiträge der Besucher zu den Ausstellungen oder zur Architektur des Hauses teilen und Instagram-Aktionen oder Community-Events begleiten.

Digital In dieser Kategorie informieren wir über Neuerungen im digitalen Bereich, neue Projekte bzw. Funktionen und öffnen eine Perspektive auf die digitale Strategie des Haus der Kunst.

Hinter den Kulissen/Reise: In Reiseberichten und Atelierbesuchen werden unsere Kuratoren und Mitarbeiter Einblicke geben in ihre Recherchen und Planungen zukünftiger Projekte oder von nationalen wie internationalen Kunstveranstaltungen wie Eröffnungen, Biennalen oder Festivals berichten.

Archiv Die Beiträge dieser Kategorie widmen sich der Geschichte des Hauses und der Archiv-Arbeit unserer Stabsstelle „Geschichte“. Das Haus der Kunst wurde ehemals als „Haus der Deutschen Kunst“ von den Nationalsozialisten errichtet. Die Vergangenheit des Hauses wird kontinuierlich aufgearbeitet und durch die Arbeit unseres Archivs und die Archiv Galerie vermittelt.

Wie ist der Blog neben all den anderen Online-Kanälen einzuordnen?

Der Blog „Stretch your view“ ist in der Webseite hausderkunst.de eingebettet und soll als verbindendes Element zwischen Webseite und Onlinekommunikation über die Social-Media-Kanäle fungieren. Direkt erreichbar ist der Blog unter der URL hausderkunst.de/blog, die Artikel werden auch über die zugehörigen Künstler- und Ausstellungsseiten verlinkt. In den Sozialen Medien werden die Blog-Artikel über die Kanäle Facebook, Twitter und auf Instagram über die Storys unter den Hashtags #stretchyourview und #BlogHDK geteilt.

Warum jetzt?

Es ist nicht der erste Blog, den das Haus der Kunst betreibt. In den vergangenen Jahren wurden bereits verschiedene Blogs oder Microsites flankierend zu Ausstellungen wie „Ai Weiwei. So Sorry“ oder „Postwar“ sehr erfolgreich betrieben und sind noch immer online. Neben diesen projektbezogenen Blogs möchten wir nun einen weiteren konstanten Kommunikationskanal etablieren, der ausgewählte Themen fokussiert und nachhaltig zugänglich macht.

Wie geht es weiter?

Wir verstehen den Blog als ein dynamisches Kommunikationstool, das sich stetig weiterentwickeln wird. In diesen Prozess möchten wir die Schwerpunkte, die unser designierter künstlerischer Leiter Dr. Andrea Lissoni ab April 2020 mitbringt, natürlich einfließen lassen. So lebendig, wie die Projekte und Menschen, die hier im Haus arbeiten, ist auch der Blog.

Lilli Christoph-Homberg verantwortet die Digitale Kommunikation am Haus der Kunst.