Moritz von Oswald Trio feat. Tony Allen & Max Loderbauer Foto: Camille Blake

Improvise NOW!!! Part 1 – Into the Machine: From Turntable to Laptop

Ausstellung, von

Tickets

Die Ausstellung ist beendet.

Übersicht aller Ausstellungen

"Improvise NOW!!!" ist eine Reihe von Konzerten, Performances, Vorträgen, Diskussionen und Screenings, die sich ein Jahr lang mit den Schnittstellen zwischen Improvisation und Abstraktion auseinandersetzt und sich dabei verschiedener Formen bedient – elektronisch, digital, analog und vokal. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht die dynamische Verbindung zwischen Musik einerseits und Kunst, Literatur, Dichtung, Film, Tanz und Theater andererseits. Die Reihe schließt mit einer Ausstellung über die Free Music Production (FMP) ab – legendäres Plattenlabel und radikaler Jazz-Avatar zugleich.

"Improvise NOW!!!" startet am 29. und 30. April 2016 mit einer Kombination aus Konzerten, Vorträgen und Podiumsdiskussionen, die hybride, sich gegenseitig befruchtende Formen des Austauschs ermöglichen sollen. An diesem Wochenende geht es um die Analogien und scheinbaren Gegensätze zwischen Theorie und Praxis der Improvisation; zudem soll der Versuch unternommen werden, die Bedeutung der Improvisation neu zu bewerten. Bei "Improvise NOW!!!" geht es darum, den Stellenwert improvisatorischer Praxis für sämtliche Bereiche der Musik und andere verwandte Formen kultureller Produktion neu zu verhandeln. Die Improvisation wird in einen breiteren historischen Kontext gestellt und internationale Sphären zeitgenössischer improvisatorischer Praxis zueinander in Bezug gesetzt.

"Improvise NOW!!!" ist eine Kooperation mit dem Goethe-Institut, mit dem das Haus der Kunst seit 2013 durch das "Goethe-Institut Fellowship im Haus der Kunst", einem innovativen wissenschaftlichen Residenz-Programm in München, verbunden ist. Für die Veranstaltungsreihe "Improvise NOW!!!" wird die Zusammenarbeit ausgedehnt und wichtige internationale Positionen mithilfe des globalen Netzwerks der 160 Goethe-Institute sichtbar gemacht. Umgekehrt ermöglicht die Zusammenarbeit auch eine Auseinandersetzung mit dem Berliner Plattenlabel FMP (Free Music Production) an zahlreichen Orten außerhalb Deutschlands.

Improvising Africa / Gespräch und Musik
Freitag, 29.04, 18 Uhr
Eddie Hatitye, Direktor der Music in Africa Foundatio und Blinky Bill, Just a Band, Nairob

Konzert
Freitag, 29.04, 21 Uhr

Moritz von Oswald Trio feat. Tony Allen & Max Loderbauer

The Sound and Vision of Amon Düül II / Gespräch und Film
Samstag, 30.04, 18 Uhr
Tobias Pettersson und Alexander Kluge

Konzert
Samstag, 30.04, 21 Uhr

"Monika Werkstatt" mit Natalie Beridze TBA, Lucrecia Dalt, Gudrun Gut, Danielle de Picciotto, Sonae und special guest Gut & Irmler

Filmprogramm
Freitag und Samstag, 10-20 Uhr

mit Filmen von Reiner Werner Fassbinder, Alexander Kluge und Hans Jürgen Syberberg.

Die Veranstaltungsreihe wird kuratiert von Markus Müller.

Eine Ausstellung in Kooperation mit